HART-COAT® (Harteloxal)

Erhöhung der Härte und Verbesserung des Verschleißschutzes
HART-COAT® (kurz HC) ist eine speziell entwickelte Beschichtung zur funktionellen Veredelung von Aluminiumwerkstoffen (Harteloxal). HART-COAT®-Schichten werden durch anodisches Oxidieren in einem kalten Säureelektrolyten erzeugt. Mit Hilfe von elektrischem Strom wird auf der Werkstückoberfläche eine harte, keramikähnliche Aluminiumoxidschicht gebildet. Diese Aluminiumoxidschicht besteht überwiegend aus amorphem ?-Aluminiumoxid und bildet sich in Form regelmäßiger hexagonaler Zellen senkrecht zur Werkstückoberfläche, umhüllt das Werkstück und schützt es dadurch hervorragend gegen Verschleiß und Korrosion

HART-COAT® verleiht Aluminiumwerkstoffen zahlreiche funktionelle Eigenschaften. So sind derart beschichtete Werkstoffe in unterschiedlichsten Bereichen einsetzbar, z.B. im Maschinenbau, Armaturenbau, Automobilbau oder Bergbau, in der Büro- und Datentechnik, Energie- und Reaktortechnik, der Haushaltgeräteindustrie, Lebensmittelindustrie, im Medizinischen Gerätebau, in der Mess- und Regeltechnik, der Pharmaindustrie sowie der Wehrtechnik.

  • Verschleißfestigkeit und Härte: Die hohe Verschleißfestigkeit beruht auf der Härte und der Morphologie des Aluminiumoxids, welche legierungsabhängig ist. Die erzielbare Härte der HART-COAT®-Schicht liegt je nach Zusammensetzung und Struktur des Grundmaterials zwischen 400 und 500 HV0,025.
  • Wärmeleitfähigkeit: Die Wärmeleitfähigkeit beträgt etwa 1/10 bis 1/30 der Wärmeleitfähigkeit des Grundmaterials.
  • Temperaturbeständigkeit: HART-COAT®-Schichten können kurzzeitige Temperaturspitzen bis 2.200 K überstehen.
  • Spezifischer elektrischer Widerstand: Der spezifische elektrische Widerstand beträgt bei 20°C 4×1015 Ωcm, bei 100°C 0,8×1015 Ωcm und bei 200°C 0,11×1015 Ωcm.
  • Durchschlagfestigkeit: Die Durchschlagfestigkeit ist legierungsabhängig und steigt mit zunehmender Schichtdicke an, jedoch nicht proportional. Der arithmetische Mittelwert aus zehn Einzelmessungen nach ISO 2376 beträgt bei 30 µm HC auf AlMgSi1: 914 V und bei 50 µm HC auf AlMgSi1: 1213 V.

Bitte beachten Sie, dass alle hier aufgeführten technischen Werte unter den dort genannten Testbedingungen gelten. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass aufgrund der unterschiedlichen Einsatzbedingungen nur ein Praxistest beim Anwender über die Leistungsfähigkeit der Schicht bzw. des Schichtsystems geben kann.

HART-COAT® verleiht Aluminiumwerkstoffen zahlreiche funktionelle Eigenschaften. So sind derart beschichtete Werkstoffe in unterschiedlichsten Bereichen einsetzbar, z.B. im Maschinenbau, Armaturenbau, Automobilbau oder Bergbau, in der Büro- und Datentechnik, Energie- und Reaktortechnik, der Haushaltgeräteindustrie, Lebensmittelindustrie, im Medizinischen Gerätebau, in der Mess- und Regeltechnik, der Pharmaindustrie sowie der Wehrtechnik.

 

Schichteigenschaften 

Max. Schichtdicke

bis 100 µm, Legierungsabhängig

Korrosionsschutz

max. 2.000 Stunden Salzsprühnebeltest nach 

DIN ESS 50021

Härte

bis 500 HV 0,25, Legierungsabhängig

 Verschleißschutz

42 mg Taber Abraser (gesealed)

Algemeine Norm MIL-8625 Type III

 

 

 

 

 

 

 

 

Downloads

Aalberts Industries

AHC Benelux BV © 2016. Alle Rechte vorbehalten.
Bitte lesen Sie die Geschäftsbedingungen.